Home

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

Edith-Russ-Haus auf:

Twitter Flickr Vimeo Facebook

Kommende Ausstellung im Edith-Russ-Haus

Želimir Žilnik: Shadow Citizens

Soloausstellung vom 19. April bis 17. Juni 2018 im Edith-Russ-Haus, Oldenburg  

Online Filmprogramm http://www.zilnikzelimir.net/

Kuratiert von What, How & for Whom/WHW  

Die Ausstellung Shadow Citizens bietet Einblicke in die radikale filmische Praxis und das umfangreiche Werk des Filmemachers Želimir Žilnik (geb. 1942, lebt in Novi Sad, Serbien). Seit seinen Anfängen in der lebendigen jugoslawischen Amateurfilmszene der 1960er-Jahre hat Žilnik über fünfzig Filme gemacht, darunter mehrere Spielfilme und Fernsehproduktionen, viele davon im Genre des Doku-Dramas.

Želimir Žilnik movie "Early Works", 1969, photo: Andrej Popović

Žilnik fand frühzeitig internationale Anerkennung und erhielt für Early Works auf der Berlinale 1969 den Goldenen Bären für den besten Film. In den 1970er-Jahren stießen seine Filme auf Ablehnung des politischen Establishments, sodass er Jugoslawien verließ und in die Bundesrepublik Deutschland ging, wo er mehrere Independent-Filme realisierte, darunter einige der ersten, die sich mit dem Thema der sogenannten „Gastarbeiter“ beschäftigten.

Die Ausstellung umfasst Žilniks fünfzigjährige Laufbahn; im Mittelpunkt stehen mehrere seiner Langfilme, ergänzt um zahlreiche Kurzfilme und Ausschnitte aus längeren Arbeiten. Diese sind nach Themen geordnet, die sich durch Žilniks Werk hindurchziehen und mit dem Begriff „Schattenbürger“ zusammenhängen, wie etwa Fragen der Schattenwirtschaft, Grenzen, Migration, Arbeit, Terrorismus, revolutionäre Erschöpfung oder die Konflikte zwischen parallel verlaufenden Modernen.

mehr...

Während des Filmprogramms am Eröffnungswochenende (20./21. April) im Kino Cine k wird Želimir Žilnik anwesend sein. Die Ausstellung Shadow Citizens geht im November 2018 an die Galerija Nova in Zagreb. Eine Publikation mit neuen Beiträgen zu Želimir Žilniks Werken von Kurator*innen und Filmwissenschaftler*innen erscheint im Herbst 2018.

Kuratorinnen: What, How & for Whom/WHW (Ivet Ćurlin, Ana Dević, Nataša Ilić, Sabina Sabolović)

Shadow Citizens wird gefördert von

     

Stipendien der Stiftung Niedersachsen für Medienkunst 2018 am EDITH-RUSS-HAUS für Medienkunst

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen. Vielen Dank für die Bewerbungen!

Nach Abschluss des Auswahlverfahrens wird die Entscheidung der Jury online bekannt gegeben.

Die ausgewählten Stipendiat*innen werden unter der im Antrag angegebenen eMail-Adresse elektronisch und der im Antrag angegebenen Adresse postalisch benachrichtigt. Dies wird voraussichtlich bis Mitte Mai 2018 erfolgen.

 

Das Stipendium der Stiftung Niedersachsen am Edith-Russ-Haus für Medienkunst fördert ein breites Spektrum der Medienkunst, von Videokunst und netzbasierten Projekten bis hin zu Klang- oder audiovisuellen Installationen. Das Stipendium wird für die Produktion eines neuen Projekts im Bereich der Medienkunst vergeben.

 mehr Informationen über die Stipendien

Öffnungszeiten und Führungen

Das Edith-Russ-Haus öffnet während der Ausstellungen von Dienstag bis Freitag 14 bis 18 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Montags geschlossen. Jeweils am 4. Samstag im Monat ist der Eintritt frei. Während der Ausstellung Die Neunte Kunst - Unwanted Stories findet jeden Sonntag um 16 Uhr eine öffentliche Führungen statt, die Führungen sind bei regulärem Eintritt kostenlos.

Das Edith-Russ-Haus für Medienkunst hat an allen Osterfeiertagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg